Angebote zu "Schorsch" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Folge 08: Das Feuerwehrauto (und 5 weitere Gesc...
6,24 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Feuerwehrauto: Papa Wutz hat sich mit seinen Freunden zum Fußballspielen verabredet, während Peppa und Schorsch ihre Mama bei der Mütterfeuerwehr besuchen. Da geht ein Alarm ein: Die Väter haben ihren Grill in Brand gesetzt. Das bedeutet für Peppa und Schorsch, dass sie bei einem echten Einsatz dabei sind – wie aufregend! Der Komposthaufen: Peppa und Schorsch sollen die Gemüseabfälle von Oma Wutz auf den Kompost werfen. Im Komposthaufen wohnen Würmer, die Abfälle in gute Erde verwandeln. Damit können Omas und Opas Pflanzen besonders gut wachsen. Linus Löffel kommt zum Spielen: Heute ist Linus Löffel zum Spielen bei Schorsch eingeladen. Luzie Locke ist zeitgleich bei Peppa zu Besuch. Die kleinen Jungs wollen aber nicht das Gleiche spielen wie die Mädchen – also spielen sie alle zusammen in einer Matschepfütze. Der Spendenlauf: Das Schuldach ist kaputt, und die Klasse hat die Idee, einen Spendenlauf zu veranstalten, um Geld für die Reparaturen zu sammeln. Papa Wutz nimmt am Spendenlauf teil, obwohl das gar nicht so einfach für ihn ist. Doch kurz vor der Zielgeraden kommt ihm eine Wespe zu Hilfe. Wäsche waschen: Papa Wutz hat sein Fußballtrikot zum Trocknen aufgehängt, aber Peppa, Schorsch und Mama Wutz bespritzen es beim Spielen versehentlich mit Matsch. Schnell stecken sie es in die Wäsche, aber Peppa wirft auch ihr rotes Kleid mit in die Maschine. Jetzt ist Papas Trikot rosa! Boot fahren mit Polly Piepmatz: Peppa und Schorsch machen eine Bootsfahrt mit Opa Wutz. Plötzlich läuft das Boot auf Grund! Opa Wutz schickt Polly Piepmatz los, um Hilfe zu holen. Polly alarmiert Oma Wutz und Opa Kläff, die gemeinsam das Boot retten.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Folge 08: Das Feuerwehrauto (und 5 weitere Gesc...
6,46 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Feuerwehrauto: Papa Wutz hat sich mit seinen Freunden zum Fußballspielen verabredet, während Peppa und Schorsch ihre Mama bei der Mütterfeuerwehr besuchen. Da geht ein Alarm ein: Die Väter haben ihren Grill in Brand gesetzt. Das bedeutet für Peppa und Schorsch, dass sie bei einem echten Einsatz dabei sind – wie aufregend! Der Komposthaufen: Peppa und Schorsch sollen die Gemüseabfälle von Oma Wutz auf den Kompost werfen. Im Komposthaufen wohnen Würmer, die Abfälle in gute Erde verwandeln. Damit können Omas und Opas Pflanzen besonders gut wachsen. Linus Löffel kommt zum Spielen: Heute ist Linus Löffel zum Spielen bei Schorsch eingeladen. Luzie Locke ist zeitgleich bei Peppa zu Besuch. Die kleinen Jungs wollen aber nicht das Gleiche spielen wie die Mädchen – also spielen sie alle zusammen in einer Matschepfütze. Der Spendenlauf: Das Schuldach ist kaputt, und die Klasse hat die Idee, einen Spendenlauf zu veranstalten, um Geld für die Reparaturen zu sammeln. Papa Wutz nimmt am Spendenlauf teil, obwohl das gar nicht so einfach für ihn ist. Doch kurz vor der Zielgeraden kommt ihm eine Wespe zu Hilfe. Wäsche waschen: Papa Wutz hat sein Fußballtrikot zum Trocknen aufgehängt, aber Peppa, Schorsch und Mama Wutz bespritzen es beim Spielen versehentlich mit Matsch. Schnell stecken sie es in die Wäsche, aber Peppa wirft auch ihr rotes Kleid mit in die Maschine. Jetzt ist Papas Trikot rosa! Boot fahren mit Polly Piepmatz: Peppa und Schorsch machen eine Bootsfahrt mit Opa Wutz. Plötzlich läuft das Boot auf Grund! Opa Wutz schickt Polly Piepmatz los, um Hilfe zu holen. Polly alarmiert Oma Wutz und Opa Kläff, die gemeinsam das Boot retten.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
's weihnächtet
11,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Ganz so besinnlich und voller Frieden sind sie nicht, die Geschichten und Gedichte, die Johanna Hofbauer in ihrem Büchlein "'s weihnächtet" erzählt. Die Autorin lässt den Leser in die gute Stube von "Berta und Schorsch" hineinschauen, beleuchtet Erlebnisse aus Kindertagen, "entfaltet" manchen nicht ganz alltäglichen Wunschzettel und beschreibt viele weitere Begebenheiten rund um das Weihnachtsfest. Kurz und gut: Sie versteht es vortrefflich, den Leser mit ihrer humorvollen und unterhaltsamen Schreibweise in Mundart und Schriftsprache zum Schmunzeln zu bringen.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Hofbauer, J: s weihnächtet
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ganz so besinnlich und voller Frieden sind sie nicht, die Geschichten und Gedichte, die Johanna Hofbauer in ihrem Büchlein ''s weihnächtet' erzählt. Die Autorin lässt den Leser in die gute Stube von 'Berta und Schorsch' hineinschauen, beleuchtet Erlebnisse aus Kindertagen, 'entfaltet' manchen nicht ganz alltäglichen Wunschzettel und beschreibt viele weitere Begebenheiten rund um das Weihnachtsfest. Kurz und gut: Sie versteht es vortrefflich, den Leser mit ihrer humorvollen und unterhaltsamen Schreibweise in Mundart und Schriftsprache zum Schmunzeln zu bringen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Buch für einen Leser 1
16,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Eine Erzählung von einer unglaublich friedlichen Kindheit mitten im Krieg, von Heidenheim als Fabrikler-Stadt, von der unterschwelligen Soziographie und Konfessionsgeographie der Ostalb, von der lustigsten Leich' der Zwanzigerjahre und vom Schreiner Schorsch Elser. Von da führt der Erzählfaden hinaus ... nach Südtirol, Tübingen, in die Schweiz, nach Schottland 'Die Geschichten laufen einfach auf mich zu', sagt de Lazzer. Und: Erzählen macht den Menschen. Für seinen Sohn hat er dieses Buch geschrieben, im nüchtern-kernigen Ton der Schwäbischen Alb, ein Stück Heimat zwischen Buchdeckeln. Er erzählt neugierig, farbig und schwäbisch-dialektisch, hier mit Liebe fürs Detail, dort kurz angebunden, persönlich und engagiert. Diese Geschichten nehmen den Leser mit, sie sind packend formuliert - und voll frischer Luft! 'Von der Ostalb erzählen können! - Wie de Lazzer kann's keiner!' (Uwe Zellmer) - 'Diese Geschichten sind so gut, man muss sie den Leuten in die Hand geben, die wollen das alle hören und lesen!' (Felix Huby) Zum Autor: Wie lebte und dachte man als junger Mensch in dem Jahrzehnt vor 1968, das den späteren Aufbruch erst möglich machte, als die Politik noch partout unpolitisch sein wollte? Er sass zu Füssen von Gustav Heinemann und machte Wahlkampf für Ludwig Erhard. Wie studierte man in Tübingen, bevor die Uni zur Massenuniversität verkam? Karl Barth schenkte ihm die erste Pfeife, Im gleichen Examen schrieb er die beste und die schlechteste Predigt. Kurz darauf war gar die Queen sein Gemeindeglied. Geistlicher ist er und Jurist, Unternehmer und Tatort-Autor. Und vor allem: Erzähler! Im charakteristischen Sprechton der Rauen Alb - einem Stück Nirgendwo am Rand von Württemberg, das man nur lieben und verlassen kann, und das einen eben drum nicht los lässt ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Hofbauer, J: s weihnächtet
12,10 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Ganz so besinnlich und voller Frieden sind sie nicht, die Geschichten und Gedichte, die Johanna Hofbauer in ihrem Büchlein ''s weihnächtet' erzählt. Die Autorin lässt den Leser in die gute Stube von 'Berta und Schorsch' hineinschauen, beleuchtet Erlebnisse aus Kindertagen, 'entfaltet' manchen nicht ganz alltäglichen Wunschzettel und beschreibt viele weitere Begebenheiten rund um das Weihnachtsfest. Kurz und gut: Sie versteht es vortrefflich, den Leser mit ihrer humorvollen und unterhaltsamen Schreibweise in Mundart und Schriftsprache zum Schmunzeln zu bringen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Buch für einen Leser 1
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Erzählung von einer unglaublich friedlichen Kindheit mitten im Krieg, von Heidenheim als Fabrikler-Stadt, von der unterschwelligen Soziographie und Konfessionsgeographie der Ostalb, von der lustigsten Leich' der Zwanzigerjahre und vom Schreiner Schorsch Elser. Von da führt der Erzählfaden hinaus ... nach Südtirol, Tübingen, in die Schweiz, nach Schottland 'Die Geschichten laufen einfach auf mich zu', sagt de Lazzer. Und: Erzählen macht den Menschen. Für seinen Sohn hat er dieses Buch geschrieben, im nüchtern-kernigen Ton der Schwäbischen Alb, ein Stück Heimat zwischen Buchdeckeln. Er erzählt neugierig, farbig und schwäbisch-dialektisch, hier mit Liebe fürs Detail, dort kurz angebunden, persönlich und engagiert. Diese Geschichten nehmen den Leser mit, sie sind packend formuliert - und voll frischer Luft! 'Von der Ostalb erzählen können! - Wie de Lazzer kann's keiner!' (Uwe Zellmer) - 'Diese Geschichten sind so gut, man muss sie den Leuten in die Hand geben, die wollen das alle hören und lesen!' (Felix Huby) Zum Autor: Wie lebte und dachte man als junger Mensch in dem Jahrzehnt vor 1968, das den späteren Aufbruch erst möglich machte, als die Politik noch partout unpolitisch sein wollte? Er saß zu Füßen von Gustav Heinemann und machte Wahlkampf für Ludwig Erhard. Wie studierte man in Tübingen, bevor die Uni zur Massenuniversität verkam? Karl Barth schenkte ihm die erste Pfeife, Im gleichen Examen schrieb er die beste und die schlechteste Predigt. Kurz darauf war gar die Queen sein Gemeindeglied. Geistlicher ist er und Jurist, Unternehmer und Tatort-Autor. Und vor allem: Erzähler! Im charakteristischen Sprechton der Rauen Alb - einem Stück Nirgendwo am Rand von Württemberg, das man nur lieben und verlassen kann, und das einen eben drum nicht los lässt ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot